Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
EGR Lampe bei wassem Wetter an...
#16
Streitereien? Habe ja ganz klar die 3 Fehler ODB oben als erstes gepostet verstehe die Welt nicht...
Also Neuigkeiten die Motorstörungslampe die seit 5 Jahren immer wieder mal an (bei Nässe halt) und irgendwann mal wieder aus. Halleluja! Dank dem Tipp von Jacobi mit der EGR Dichtung ist es gegessen.
Bin aus der Schweiz zu meiner Packstation = Schwester nach Baden Würtemberg gefahren. Bei Regen und nix mehr mit der Störung. Habe den Klimakompressor von Keckponti geholt. Nun dann an die Arbeit ab Donnerstag...
Zitieren
#17
Morgen,

wenn alles wieder passt, ist das gut.
Vielleicht interessiert es aber auch den EINEN oder anderen, dann kann ich die folgenden Videos von Matt nur wärmstens empfehlen.
Voraussetzung ist halt, dass man technisch in der Lage ist, besagte Werte in irgend einer Form darzustellen.
https://www.youtube.com/watch?v=5WnM_NsOtd8&t=1200s
https://www.youtube.com/watch?v=cARQ0jZZ4Qc&t=208s

Wer dann noch mehr darüber erfahren will, woraus das Steuergerät seine Weisheiten zur Gemischaufbereitung bezieht:
https://www.youtube.com/watch?v=ILm8sJrL2R0

Der gesamte Block:
https://www.youtube.com/watch?v=ILm8sJrL2R0

Matt's Genehmigung zur Veröffentlichung hab ich.

Gruß

Thomas
Zitieren
#18
So gestern innert 4 Std. die wichtigen Sachen erledigt: Radlager, Links Outrigger und Endspitze.
Der Ortrigger wurde zu hälfte (Loch) abgeflext und dann die Stahlform (aus dem Ponti Forum) drüber geschweisst. Hinten hat er das viereckige Gehäuse reparieren können. Rostschutzfarbe und Heisswachs dran perfekt. Mein Mech ist so ein guter schneller sauberer Schrauber, Schweisser und ich darf Mitarbeiten mit CHF  80.- Stunde sehr fair. Sein Markenzeichen immer ein Stumpen im Mund...


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#19
Nun kann ich nun beruhigt weiterfahren. Allerdings hat sich 10 Minutennach dem Vorführen die EGR Störung gemeldet nach dem dem Tanken - war bis auf 5 Liter runter. Bin dann zum Generalimporteur der bestätige EGR Störung. Die sagten ev. schlechtes Benzin (Wasser?) war wohl ein Witz?
Mein ODB Tool konnte den Fehler nicht zurücksetzten. Das EGR Teil ausgebaut gereinigt, war nix drin, den Stromanschluss vergessen anzuschliessen. Noch mehr ODB Fehler dann Strom dran + erfolgreich zurückgesetzt
VOILA OHNE STÖRUNG
Nun seit einer Woche unterwegs bei garstigem Wetter auch mit viel Gas Berg rauf.
Klopfe auf Holz!
Zitieren
#20
Gelöst es war das EGR habe ein neues eingebaut, schon das zweite innert 50000km
Zitieren
#21
Zitat:Die sagten ev. schlechtes Benzin (Wasser?) war wohl ein Witz?

Nein, ist kein Witz
Sowohl an Tankstellen wie auch im täglichem Betrieb des Auto läßt sich immer Wasser im Benzin nachweisen. Und je kleiner die Tankstellen sind, an denen man tankt, je öfter hat man auch Probleme. Die großen Ketten verwende dafür Abscheider, die dann auch regelmäßig gewartet werden.
Hauptursache ist immer die Luft, die das Wasser in sich trägt. Unter bestimmten Voraussetzungen, z.b. bei bestimmten Temperaturwechseln, sammelt sich das Wasser wieder und fällt als Kondenswasser in das Benzin und dann sinkt es zum Tankboden. Nimmt man den Tank mal runter, sieht man da oft eine rostige hellbraune Brühe unten schwimmen. In aller Regel wird das beim Fahren durch den Tank gewirbelt und tröpfenweise mit angesaugt. Ist die Menge etwas mehr als ein halber Tropfen, hustet das Auto auch mal. Ist aber ein ganz normaler Vorgang, der sich durch andere Spritfilter auch komplett unterbinden ließe.
Diese Feuchtigkeitssammlerei verstärkt sich im Winter, wenn das Auto warm abgestellt wird und dann der Frost zuschlägt. Ich habe aber noch nie gehört, das ein EGR-Ventil deswegen den Geist aufgegeben hat. Die Mechanik ist Messing, von daher nicht rost-empfindlich. Außerdem laufen da nur Abgase durch, also alles nach der Verbrennung. Möglich wäre aber, das diese Abgase dann mehr Partikel enthalten als üblich, welche sich dann am Ventilkegel absetzen und diesen schwergängig machen oder sein schließen verhindern.

Wasser im Benzin ist also durchaus realistisch. Welche Fehler wurden denn diesmal vom Steuergerät ausgegeben?
Gruß Uwe
____________________________________________
Wer nach vorne sehen will, darf nicht nach hinten denken.

Hab dich lieb, Maus! Mit Dir ist Fallen leichter.
Zitieren
#22
War immer an grossen tanken und Auto ist in Tiefgarage fast nie draussen. Tank fast bis auf 5 Liter runtergefahren. Habe das alte AGR immer wieder mit Bremsenreinger durchgespült und mit Wattestäbchen gereinigt. Hat immer nur ein paar Wochen geholfen.
Zitieren
#23
Moin
Was hast du für ein Neues AGR bezahlt?
Lg Andreas
[Bild: keckysig.jpg]
3,8 V6 LPG, Innenausstattung Bordeauxrot
über 400.000km (erster Motor)
Zitieren
#24
Pipifax 29$ +18$ Versand https://www.ebay.de/usr/am-autoparts
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste