Wurde Dir hier geholfen? Dieses Forum ist kostenlos und werbefrei - und existiert!
Super Du kannst dazu beitragen: Dieses Forum unterstützen! Super

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
"On the road again" - Erkenntnisse und Frage
#1
Hallo zusammen,
nach fast zwei Monaten Standzeit konnte ich meinen verunfallten Trans Sport wieder in Betrieb nehmen. Ich habe die benötigen Teile von einem extra angeschafften Schlacht-Fahrzeug abmontiert und nach diversen Anpassungen bei meinem Chevy wieder verbaut.
Ich musste zur Montage der Stoßstange auch den Kotflügel der nicht beschädigten rechten Seite abmontieren. Dabei hat sich gezeigt dass dort das Blech an dem Kotfügel und Stoßstange verschraubt sind rostmäßig ziemlich stark vorgeschädigt waren (siehe Attachment). Dies als Hinweis an euch damit ihr dort auch mal nachschaut.
Ich habe danach noch die Quertraverse an der die Kühler montiert sind mit Owatrol getränkt da diese auch schon einigermaßen angegriffen war.

Zum Abschluß der Probefahrt habe ich dann den Wagen in einer Waschstrasse waschen lassen und musste danach Wassereintritt entlang der Windschutzscheibe beifahrerseitig feststellen.
Gibt es hier bekannte Problemstellen wo unser Chevy "undicht" wird?


Besten Dank im Voraus,
Helmut

ps.: wer Teile im Raum Ostösterreich benötigt kann sich "ab jetzt" gerne an mich wenden


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Chevrolet Trans Sport 3.4 Bj. 2003
Mercedes W124 E200D "Wanderdüne"
Opel Astra H Z16XER
Honda VFR 750 (RC36/2)

"Leben und leben lassen"
Zitieren
#2
Die Bleche in an den Kotflügelinnenseiten sind bei mir auch komplett weggefault. Das sieht man bei den meisten Sintras und Trans Sports an der rostbraunen Unterkante des Kotflügels an dieser  Stelle. (unter dem Blinker) Da läuft die Suppe dann schön runter. 

Das ist bei mir auch noch eine bevorstehende Baustelle....

Aber sehr schön das du deinen wieder fit bekommen hast! Glückwunsch!
Zitieren
#3
Das Bild finde ich noch nicht schlimm, am besten fett halten. Die üblichen Wassereintrittsstellen: Kofferraumschaniere, Kofferraum Kabeldurchführungen oder die Vershraubungen vom Dachträger. Dichtung von der Heckklappe abziehen und mal den Himmel leicht runterbiegen, meistens sieht man dann eh gleich die Wasserspuren.
LG

Marcus
Zitieren
#4
Hallo zusammen,
ich habe heute die Stelle gefunden wo Wasser auf die Innenseite der Windschutzscheibe gelangt. Durch den Unfall meiner Frau hat sich offenbar die Windschutzscheibe auf der Oberseite etwas vom Kleber gelöst, auf eine Länge von ca. 20cm. Ich habe den Dachhimmel vorne demontiert und kann die WSS einige Zehntel mm von innen anheben. Außerdem sind Kalkspuren am Klebewulst erkennbar.
Ich werde deswegen die Scheibe neu einkleben lassen.

Danke für eure Hinweise,
Helmut


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Chevrolet Trans Sport 3.4 Bj. 2003
Mercedes W124 E200D "Wanderdüne"
Opel Astra H Z16XER
Honda VFR 750 (RC36/2)

"Leben und leben lassen"
Zitieren

Wurde Dir hier geholfen? Dieses Forum ist kostenlos und werbefrei - und existiert!
Super Du kannst dazu beitragen: Dieses Forum unterstützen! Super




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste