Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Transsport 3,4 Bj 99
#1
Shocked 
Nun hat es meine TS komplett erwischt, gestern nach 5km als er warm wurde ging er aus, lies sich nicht mehr starten
bzw. drehen. ADAC meinte der ist hin. Heute morgen habe ich ihn nochmal gestartet, läuft wie ein Sack Nüsse und sobald er warm wird stellt es ihn wieder ab.
Heute baut er auch keinen Öldruck mehr auf.
Nachdem ich nun schon dieses Jahr fast alles gemacht habe, ist nun mein Budget erschöpft.
Falls jemand einen zum Schlachten oder aufbauen gebrauchen kann bitte um Angebot.
Karosserie und sonst alles in Ordnung, Stossdämpfer hinten neu vor 1 Jahr.
Zylinderkopfdichtung, Wasserpumpe, Thermostat, Zündkabel und Kerzen neu. (5000km)
Gesamtfahrleistung 176000km.
Kotzen
Zitieren
#2
Morgen,

klingt für mich nach einem defekten Kurbelwellensensor, also einer relative einfachen Reparatur.
http://www.rockauto.com/en/catalog/chevr...ensor,7196

Gruß

Thomas
Zitieren
#3
Sollte nicht zufällig auch der Öldrucksensor defekt geworden sein Furche ich dass SE mit dem Sensortausch nicht getan ist
schnezi
[Bild: 16083226cl.jpg]
94er 3,1er TS US - just in work
95er 3,8er TS Canada - full options
05er Kia Sorento 2,5 CRDi als Daily
Suzuki Marauder just 4 fun

Leben ist zeichnen ohne Radiergummi
Zitieren
#4
Hallo Egbert,
zuerst mal "herzliches Beileid" zum Motor-Tod deines Chevy's. Hat sich der Motorschaden irgendwie angekündigt? Vermutlich ist ja (wie bei vielen anderen 3.4ern) die Nockenwelle gebrochen.
Kann es sein dass durch den Kopfdichtungsschaden den du ja dieses Jahr hattest die Nockenwellenlager in Mitleidenschaft gezogen worden sind?
Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen dass du deinen Chevy entweder wieder flott kriegst oder zumindest gut verkaufen kannst.

viele Größe aus Österreich,
Helmut
Chevrolet Trans Sport 3.4 Bj. 2003
Mercedes W124 E200D "Wanderdüne"
Honda VFR 750 (RC36/2)

"Leben und leben lassen"
Zitieren
#5
(30.12.2016, 12:47)hwegsch schrieb: Hallo Egbert,
zuerst mal "herzliches Beileid" zum Motor-Tod deines Chevy's. Hat sich der Motorschaden irgendwie angekündigt? Vermutlich ist ja (wie bei vielen anderen 3.4ern) die Nockenwelle gebrochen.
Kann es sein dass durch den Kopfdichtungsschaden den du ja dieses Jahr hattest die Nockenwellenlager in Mitleidenschaft gezogen worden sind?
Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen dass du deinen Chevy entweder wieder flott kriegst oder zumindest gut verkaufen kannst.

viele Größe aus Österreich,
Helmut
 Vielen dank für dein "Mitfühlen",
ich habe heute Fehler ausgelesen, jedoch ohne das ein Fehler abgelegt war, deshalb auch keine Kontrollleuchte angewesen, einfach während der Fahrt nach ca. 6km ausgegangen. Temperatur alles soweit in Ordnung wie in den
lezten Monaten. Lief ganz normal und ruhig. Der Motor lässt sich nicht durchdrehen mit Überbrückung. Ist mir alles ein Rätsel. Kein Plan Ratlos
Zitieren
#6
Hallo zusammen,
ich gebe ihn jetzt ab zum Preis der 4 neuen Allwetterreifen 500.-€.
Diagnose ist sehr wahrscheinlich ein Lagerschaden, der Motor dreht sehr, sehr schwergängig.

Herzliche Grüße aus Buchenbach
Zitieren
#7
Ich verkaufe ihn nun endgültig, nach dem ich bis heute keinen
Mechaniker gefunden habe der mir eine Diagnose stellen konnte.

Forumspreis VB 400.-€ zum Schlachten oder richten.

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/auto-...ml?lang=de
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste